REZEPTE FÜRS ABENDESSEN

Wenn die Arbeit getan ist und ein stressiger Tag sich dem Ende zu neigt, ist es Zeit dem Körper mit einem ausgewogenen Abendessen etwas Gutes zu tun. Für die abendliche Mahlzeit empfiehlt es sich, ganz bewusst zu essen und sich endlich in Ruhe dem Genuss hinzugeben. Schnelles Essen im Stehen oder gar vor dem Fernseher sollte ein absolutes Tabu sein!

Ein sättigendes Abendessen vertreibt nächtliche Hungerattacken. (Foto by: © HandmadePictures / fotolia.com)

Die vielleicht wichtigste Mahlzeit des Tages

Nach getaner Arbeit schnell einkaufen, sich durch den Feierabendverkehr quälen und dann noch für die Familie kochen: das Abendessen kann so schnell zum Stressfaktor werden. Das muss nicht sein! Gesund essen und Genuss schließen sich nicht aus.

Leicht sollte die Abendmahlzeit zwar sein, damit Ihr Magen nach einem anstrengenden Tag nicht zusätzlich belastet wird. Aber der Geschmack darf dabei keineswegs zu kurz kommen. Schließlich will auch die Seele befriedigt werden. Diese Zufriedenheit wird oft unterschätzt.

Das Ambiente macht‘s

Gerade dann, wenn der Tag hektisch war, helfen kleine Rituale dabei, herunterzukommen und abzuschalten. Legen Sie schon während des Kochens Ihre Lieblingsmusik auf. Decken Sie den Tisch stimmungsvoll in den Farben, die Sie besonders mögen. Erst recht dann, wenn Sie allein essen.

Seien Sie sich diese Aufmerksamkeit wert. Achten Sie auf ein sanftes Licht. So lassen Sie den Alltagsstress hinter sich und genießen entspannt die kulinarischen Schmankerl, die Sie auf den Tisch zaubern.

Eine gute Wahl fürs Abendessen

Bevorzugen Sie bekömmliche Lebensmittel mit einem Mehrwert für Ihren Organismus.

  1. Essen Sie gedünstetes Gemüse ganz nach Ihren Vorlieben. Damit bekommen Sie genügend Vitamine und Ballaststoffe.
  2. Fisch, vor allem Seefisch, enthält wertvolle Omega-3-Fettsäuren, die für eine optimale Herz- und Gehirnfunktion notwendig sind.
  3. Alternativ eignen sich auch moderate Portionen an magerem Fleisch und Geflügel. Diese liefern Omega-6-Fettsäuren – wichtig für Wundheilung und Infektionsabwehr.
  4. Greifen Sie zu Nüssen wie Cashew- oder Walnüssen. Keine Angst vor den Fetten: Die in Nüssen enthaltenen natürlichen Öle bringen eine ganze Palette an Mineralien und Spurenelementen mit sich. Zudem stabilisieren sie den Zucker- und Cholesterinwert.
  5. Kohlenhydrate: kleine Mengen an Nudeln, Reis oder Kartoffeln runden den Gaumenschmaus perfekt ab.

Was sollte man am Abend nicht essen

Auf keinen Fall sollten Sie zu Fast Food greifen oder das Abendbrot komplett ausfallen lassen. Ein zu voller Bauch rächt sich ebenso mit Schlaf- und Ruhelosigkeit wie ein knurrender Magen. Vermeiden Sie außerdem:

  1. Zu süß: Sehr süße Früchte und Zucker erhöhen den Blutzuckerspiegel.
  2. Zu salzig: Verwenden Sie zu viel Salz, machen Sie vor lauter Durst kein Auge zu und es kommt möglicherweise zu Wassereinlagerungen.
  3. Zu fettig: Frittiertes und Gebackenes belasten Ihre Leber und Gallenblase.
  4. Koffein und Co.: Cola und Kaffee, auch Tee stimulieren zu stark.

Das richtige Timing

Essen Sie nicht zu spät. Zwischen der letzten Mahlzeit und dem Schlafengehen sollten mindestens drei Stunden liegen, damit Ihr Verdauungssystem nicht gerade auf Hochtouren läuft, wenn Sie ins Traumland wollen.

Die optimale Zeit fürs Abendessen liegt zwischen 17 und 19 Uhr. Ab 23 Uhr nachts bis 9 Uhr morgens regenerieren sich die Organe nach einem bestimmten Bio-Rhythmus, der sogenannten Organuhr. Spätestens zu diesem Zeitpunkt sollte die Verdauung, die zwei bis drei Stunden dauert, abgeschlossen sein.

Tryptophan – Das Gute-Nacht-Eiweiß

Besonderes Augenmerk sollten Sie bei der Abendmahlzeit auf den Tryptophangehalt der Lebensmittel legen. Die Aminosäure sorgt dafür, dass genügend Serotonin (Glückshormon) und Melatonin (Schlafhormon) gebildet werden – die perfekte Formel für tiefen, erholsamen Schlaf.

Wer will nicht gerne glücklich und schläfrig ins Bett fallen und am Morgen mit neuer Energiefür den ganzen Tag erwachen? Lachs und Cashewkerne enthalten beispielsweise besonders viel Tryptophan und passen hervorragend in den abendlichen Speiseplan.